Eine neue Revolution beginnt!

 

 Die Welt des Lichts entdecken

 

 Hightech Strategie - Zukunft Forschung - Umwelt- & Energiespartechnik

 

Weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es gibt nur eine Erde
Unsere Erde ist einzigartig. Sie ist unser Zuhause. Und wer sie für kommende Generationen erhalten möchte, muss sie verändern. Und das jetzt.

Unser Anspruch ist es unseren Kunden, Klein-, und mittelständischen Unternehmen, bis hin zur Großindustrie, die besten Strategien, die besten Produkte und die besten Dienstleistungen zu bieten, die in der Energie-Effizienz-Welt zu finden sind. - Energiequellen die umerschöpflich sind: Solartechnik - Sonnenenergie - Energienutzung aus dem Universum.  Ganz sicher sind umweltbelastende Kraftwerke zur Energieerzeugung auch durch eine saubere Technik zu ersetzen. Schließlich schwimmt doch unser wunderbarer Planet Erde in einem Meer von Energie!  Das ist  mit Hilfe neuster Technologien inzwischen sogar messbar geworden und nachweisbar.  Hitec Solar- Energie-Spar-Systeme weltweit:  Repräsentanz Germany FDS Finance - Freier Dienstleistungs-Service Tel.: 06232 - 149 160 Fax- 06232 - 811 390  Motivierte Geschäftspartner /in weltweit gesucht: Kurzbewerbung unter: office(at)fdsfinance.de

Solar- Photovoltaik- Umwelt- und Energie-Spar-Systeme.
 
Sonnenenergie ist für jeden kostenfrei zugänglich
 
plattform Öl und Gas werden zunehmend für viele Menschen unerschwinglich, die Nutzung der Atomkraft stellt sich zusehends als unbeherrschbar und extrem risikobehaftet heraus, abgesehen von der Problematik der Endlagerung des Atommülls.
In diese Energien wurden hohe direkte und indirekte Subventionen investiert, welche, wie sich nun herausstellt, die Energieversorgung nicht zu umweltverträglichen Konditionen aufrecht erhalten können. Zudem verknappen sich fossile Brennstoffe zusehends, jedoch nicht so bei der Sonnenenergie, die jedem kostenfrei und dauerhaft zugänglich ist.

 

Die Sonne

 

Unsere Sonne ist ca. eine Million Mal größer als die Erde und bindet 99,8 Prozent der gesamten Masse unseres Sonnensystems. Aufgrund dieser großen Masse herrschen in ihrem Kern extrem hoher Druck und Temperaturen von bis zu 15 Millionen Grad. Das sind optimale Bedingungen für die Kernfusion, die Energiequelle der Sonne. Bei der Kernfusion verschmelzen Wasserstoffatomkerne zu Helium und Unmengen von Energie. An der Sonnenoberfläche wird diese Energie als gleißendes Licht und Wärme freigesetzt. Dabei strahlt unsere Sonne rund 400.000 Mal heller als der Vollmond und ist an der Oberfläche etwa 5.500 Grad Celsius heiß.
Die Strahlung der Sonne kommt an der Lufthülle der Erde mit einer Intensität von 1.340 Watt pro Quadratmeter an. Die Strahlung nennt man auch Solarkonstante. Sie wird in der Atmosphäre durch Absorption, Reflexion und Streuung abgeschwächt und erreicht den Erdboden entweder als direkte Strahlung oder indirekt durch Streuung an Luftmolekülen und an Wolken. Letzteres wird als diffuses Licht wahrgenommen, das anders als die Direktstrahlung keinen Schatten wirft. Die direkte Strahlung beträgt im Jahresmittel etwa 50 Prozent der gesamten Strahlung. Die Summe aus direkter und indirekter Strahlung wird als Globalstrahlung bezeichnet. Bei klarem Himmel besteht die Globalstrahlung weit überwiegend aus direkter, bei bewölktem Himmel nahezu ausschließlich aus diffuser Strahlung.

 

Im Jahresmittel sind in Deutschland beide Anteile etwa gleich hoch.
Wie groß die Strahlungsenergie ist, die letztlich bei uns am Erdboden ankommt, hängt sowohl von der Länge des Laufweges durch die Luft ab, also vom Sonnenstand, als auch vom Umfang der Wolkenbedeckung. Bei wolkenlosem Himmel erreicht die Intensität der Strahlung eine Leistung von ca. 1.000 Watt pro Quadratmeter. Bei einem trüben Tag im Winter kann sie jedoch bis auf 50 Watt pro Quadratmeter oder weniger absinken. Diese Strahlungs-leistung kann in Deutschland je nach Standort und atmosphärischen Bedingungen eine Energiemenge von bis zu 900 bis 1.200 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr liefern. Anders sieht es z.B. in der Sahara am Äquator aus, wo die Einstrahlung ca. 2.200 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr erzeugen kann.

Fazit

Die Sonne hat eine weitere geschätzte Restlebensdauer von 5 Mill. Jahren. In ihr herrscht eine unerschöpfliche Energiemenge. In wenger als 1 Stunde trifft auf die Erdoberfläche so viel Sonnenenergie, was dem Jahresstrombedarf der ganzen Weltbevölkerung entspricht. Und in nur 3 Stunden reicht die Sonnenenergie für die ganze Weltbevölkerung den gesamten Jahresprimär-energiebedarf zu decken.

 Neue innovative Technologien - Energiesparmodule / Technologietransfer / Erfindungen / Förderung und Vermarktung:

FDS Finance E-Mail: info(at)fdsfinance.de

Solaranlage   

Umweltenergie-Top100 

 TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

     

Los Alamos National Laboratory: anmelden

Mitglied im Bundesverband

logo